Rechtsgebiete - Beratung von Handwerkern

Handwerk hat goldenen Boden ... wenn Ihnen nicht der Boden unter den Füßen weggezogen wird

Unbezahlte Rechnungen häufen sich und Ihre Vorleistungen an Materialkosten übersteigen die Einnahmen ? ein Rechtsstreit mit Ihrem Auftraggeber steht ins Haus. Nicht immer erscheint die Situation so ausweglos und der Gang zum Anwalt so zwingend notwendig. Doch gerade nicht erkannte Risiken und verpasste Chancen können zu einer Gefährdung der Existenz Ihres Handwerksbetriebes führen.

 

Vertrauen Sie sich einem Spezialisten in Rechtsfragen an. Ihr Anwalt weiß, wo den Handwerker "der Schuh drückt". Mit seinem fachlichen Know how und der Fähigkeit, individuelle Problemlösungen zu entwickeln, werden Sie zum unschlagbaren Team.

 

Schuster bleib bei deinen Leisten

Die Rechtslage wird immer komplizierter, auch in Fragen richtiger Vertragsgestaltung. Oft kommt es auf Schnelligkeit und den richtigen Ton an, um Auseinandersetzungen zu Ihren Gunsten zu entscheiden. Genauso, wie Sie Fachmann auf Ihrem Gebiet sind, verfügt Ihr Anwalt über die nötige Erfahrung, in Ihrem Sinne Schaden zu begrenzen und Konflikte aus dem Weg zu räumen. Oder hätten Sie gewusst,

  • dass viele Mahnungen falsch und nutzlos sind?
  • Wie man auch ohne Mahnung zu seinen Zinsen kommt?
  • Wie man als Bauunternehmer seinen Werklohn von Anfang an sichert?
  • Wie man sich um einen lukrativen öffentlichen Auftrag richtig bewirbt?
  • Wann Ihre Forderungen verjährt sind?
  • Hätten Sie gewusst, dass die VOB nicht automatisch gilt?

Ihr Anwalt ist in allen komplizierten Rechts- und Wirtschaftsfragen vertrauenswürdiger und kompetenter Ansprechpartner.

 

Faktor Sicherheit

Der Anwalt Ihres Vertrauens löst nicht nur, gemeinsam mit Ihnen, Ihre Probleme, er übernimmt gleichzeitig auch die Haftung für seine Empfehlungen.

 

Manche Entscheidungen erfordern Mut, denn nicht immer ist das Ergebnis berechenbar. Aus Fehlern wird man zwar bekanntlich klug, doch in den meisten Fällen wirkt sich ein schlechter Rat unmittelbar auf das Ergebnis Ihres Unternehmens aus. Wohl dem, der die Situation mit einem Anwalt besprochen hat: Er hilft seinem Mandanten, den richtigen Entschluss zu treffen und steht dafür auch gerade, wenn es sein muss.

 

Der Anwalt - Ihr Partner

Überlassen Sie den Erfolg Ihres Betriebs nicht dem Zufall. Wenden Sie sich frühzeitig an Ihren Anwalt:

  • Beim Entwurf Ihrer Verträge, auch Gesellschaftsverträgen sowie Verträgen bei Geschäftsübernahme.
  • Um Formulare und Geschäftsbedingungen hieb- und stichfest auszuarbeiten.
  • Wenn Sie Ihr Unternehmen an die nächste Generation weitergeben wollen.
  • Wenn Sie überfällige Handwerkerrechnungen geltend machen. Ihr Anwalt achtet auf die korrekte Formulierung der Anspruchstellung und bewahrt Sie so vor bösem Erwachen.
  • Wenn ein Beweissicherungsverfahren oder ein Rechtsstreit anhängig ist oder unmittelbar bevorsteht. Für zivilrechtliche Klagen ab einem Wert von über ? 5.000,- sind die Landgerichte zuständig, bei denen ohnehin Anwaltszwang besteht.

Sie geben sich selbst die schlechteren Karten in die Hand, wenn Sie Ihren Anwalt erst einen Tag vor Fristablauf mit einer Klageerwiderung beauftragen. Ärgerlich, wenn Sie im Prozess aus Termingründen nicht alle Ihnen zustehenden Möglichkeiten ausnutzen können.

 

Anwaltshonorar - wer soll das bezahlen?

Ihr Anwalt ist oft kostengünstiger als vermutet. Er verfolgt das gleiche Ziel wie Sie: Dass Ihr Betrieb am Ende gesund und finanziell erfolgreich dasteht. Fragen Sie gleich beim ersten Gespräch nach den voraussichtlichen Kosten. Ein Beratervertrag mit festem Honorar macht die Kosten kalkulierbar.